Boilies selber machen – Anleitung & Rezept

Boilies selber machen

Überall im Internet gibt es Anleitungen und Rezepte zum Boilie selber machen. Anstatt dir solche Anleitungen zu zeigen, habe ich mich in die Küche gestellt und Boilies selber hergestellt. In diesem Artikel zeige ich dir alle Schritte und Zutaten, die du benötigst. Dabei habe ich jeden Schritt dokumentiert und Fotos gemacht, um es dir so gut wie möglich zu erklären. Viel Spaß!

boilies mit eiern

Als erstes habe ich Eier aufgeschlagen. Die Menge der Eier ist später wichtig daher ein Ansicht in der Tabelle.

Eier Boiliemix
1 100g
2 200g
10 1kg

eier aufschlagen

Die Eier müssen dann sorgfältig umgerührt werden. Bei kleineren Mengen eignet sich ideal eine Gabel, sollte man mehr als 10 Eier haben kann man sich einen Mixer zu Hilfe nehmen.

boiliesfarben zutaten

Wer später möchte, dass der Boilie auch eine Farbe hat, der sollte auf Farbstoffe greifen. Diese gibt es sowohl flüssig, als auch in Pulverform.

farbe in boilieteig

Die Farbstoffe mischt man am besten unter die Eier. Warum? Weil sich die Farbe dann später in der Boilie Teigmasse besser verteilt.

Boilie dip zutaten

Wer seinen Boilies noch einen extra Kick geben möchte, kann zu den Eiern noch einen Dip (oder Soak) hinzugeben. Dieser sollte dann ebenfalls ordentlich untergerührt werden.

Boilie konservierer

Wer seine Boilies haltbar machen möchte, kann einen Konservierer verwenden. Ein Löffel pro 500 Gramm sollte ausreichen. Vorteil ist, dass man große Mengen produzieren kann, welche über mehrere Monate genutzt werden können.

boilie bix oder boilie rezept

Nun kommt das wichtigste beim Boilies selber herstellen. Man muss sich entscheiden, ob man einen Boiliemix oder ein Boilie Rezept verwendet. In einem Boilie Rezept stehen Zutaten, welche man alle einzeln besorgen muss. Diese mischt man dann zusammen (am Ende bleibt ein trockenes Pulver mit evtl. einigen Partikeln).

Ein Boiliemix hingegen ist eine Fertigmischung. Alle Zutaten wurden vom Hersteller vermischt und in passende 1 kg Beutel abgepackt.

Für was man sich entscheidet bleibt einem selbst überlassen. Ein Boiliemix ist praktischer und in der Regel auch fängiger, da die Boiliemixe aus bekannten Boilierezepturen stammen. Wer hier und da Mal 2-3 kg Boilies produzieren möchte, dem lege ich einen Boiliemix ans Herz. Wer über 10 kg Boilies herstellen möchte, sollte sich an ein Boilie Rezept halten und die Zutaten in großen Mengen einkaufen.

boiliemix befüllen

Wichtig ist nun das Abwiegen. Man sollte besser nicht nach Augenmaß abschätzen, sondern sich eine Küchenwaage zur Hilfe holen.

fischig boiliebix

Der Boiliemix von mir ist mit Hanf, Mais Stücken und Fischmehl. Am Ende werde ich also einen fischigen Boilie haben. Bei der Wahl des Boiliemixes sollte man sich an seinen normalen Fertigboilies orientieren.

100g boiliemix pro ei

Kennst du noch die Tabelle, die ich dir am Anfang gezeigt habe?

Eier Boiliemix
1 100g
2 200g
10 1kg

Diese Tabelle wird nun wichtig, da wir jetzt genau so viel Boiliemix (oder halt Mischung aus Boilie Rezept) wie Eier hinzugeben müssen.

boilieteig anmischen

Nun geben wir die eingefärbten Eier in den Trockenmix.

rezept zusammen

Je nach Menge kann man verschiedene Techniken zum Vermischen verwenden. Wer nur 100-200 Gramm Boilies macht, der kann mit der Hand mischen. Wer mehrere Kilos macht sollte sich einen Mixer besorgen. Wer mehr als 10 kg produzieren möchte, sollte sich eine Bohrmaschine mit einem Zement Aufsatz anschaffen.

fertiger boilieteig

Genau wie beim Kuchen backen sollte der Teig nicht zu klebrig und nicht zu staubig sein. Ist er zu staubig, kann man noch ein halbes Ei hinzugeben. Ist es zu klebrig, einfach etwas mehr Trockenmix hinzumischen.

boiliegun

Um nun kleine Würstchen zu formen habe ich mir eine Boiliegun besorgt. Diese habe ich dann mit Teig befüllt.

boiliegun

Beim Abdrücken kommt vorne eine Wurst aus Boilie Teigmasse heraus. Jeder, der wirklich öfter Boilies selber machen möchte, sollte sich eine solche Boiliegun zulegen. Es ist enorm aufwendig und ungleichmäßig, wenn man sie mit der Hand rollt.

boilie rollen hand

Wie oben beschreiben, kann man die Würstchen auch mit der Hand rollen. Für kleine Mengen sollten die eigenen Hände ausreichen.

boilie rollbrett

Danach kommt die Wurst auf den Boilieroller. Der Durchmesser der Rollers bestimmt die mm des Boilies.

teig in rot

Als erstes muss man das obere Teil auf die Wurst herabdrücken. Somit hat jeder Boilie seine eigene Linie.

boilies rollen

Nun rollt man das obere Teil von vorne nach hinten. Dies wiederholt man einige Male und kontrolliert dann, ob die Boilies alle rund sind.

fertigboilies

So sahen die Boilies nach dem Rollen aus. Ich habe sie auf ein Tuch gelegt, um sie auf der Küchen Kelle zu platzieren.

boilies kochen

Eine solche Kelle eignet sich ideal, um die Boilies in kochendes Wasser zu legen. Wenn man sie mit der Hand ins Wasser wirft, spritzt einem das kochende Wasser an die Hand. das will man natürlich vermeiden.

boilies gekocht

Die Boilies sind fertig, wenn sie auf der Wasseroberfläche schwimmen. Dann kann man sie abschöpfen, auf ein Handtuch legen und abkühlen lassen. In meinem Fall haben die Boilies leider etwas zu lange gekocht, weshalb sie etwas ihre Farbe verloren haben. Beim nächsten mal werde ich genauer drauf achten.

Ich hoffe dir hat die kleine Anleitung gefallen. Schau dich ruhig weiter auf meiner Seite um. Bis zum nächsten Mal 😉